Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 30. Dezember 2012

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

By On 22:44
Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!

Von meinem heutigen Spaziergang durch den Wald habe ich Euch auch ein paar Bilder mitgebracht...


bemooste Steine


Pilze


Eis

Samstag, 29. Dezember 2012

Ablenkungsmanöver!

By On 00:02
Zuerst möchte ich für all die lieben Kommentare und Nachrichten bedanken, welche im von meinen treuen Lesern zu den letzten Posts erhalten habe. Vielen Dank. Da wir in den nächsten Wochen und Monaten ganz bestimmt helfende Hände gebrauchen können, möchte ich mich schon vorab ganz besonders bei Doris und Gerhard für ihr Angebot bedanken.

Nachdem über die Feiertage unser neues Projekt insofern ruhte, dass wir "praktisch/physisch" nichts tun konnten, hatten wir umso mehr Zeit, uns mit diversen Planungen zu beschäftigen. Vor allem die Küche muss überarbeitet werden - die alte ist schon ziemlich schäbig, lädt nicht gerade zum Kochen ein und fliegt deshalb raus, die neue sollte modern, aber nicht zu modern sein. Gute Dienste hat bisher der Do-it-yourself-Küchenplaner von einem schwedischen Möbelhaus geleistet. So ganz haben wir das Ziel noch nicht erreicht, aber wir kommen ihm stetig immer näher.

Schneetreiben beim Prebersee (Salzburg)



Da wir uns aber nicht 24h lang mit dem Thema Haus beschäftigen können, machten wir am Stefanitag einen Ausflug in die Natur und genossen herrlichstes Schneetreiben beim Prebersee (im Tal hat es geregnet...). Nachdem wir genug ausgelüftet waren, kehrten wir in der Ludlhütte zu heißem Tee und Topfenstrudel mit Vanillesoße ein.


Wie waren Eure Feiertage? War das Christkind wohl brav?

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!

By On 14:30
Ich wünsche allen meinen Lesern einen besinnlichen 4. Adventsonntag und Frohe Weihnachten!


pünktlich zur Weihnachtszeit blühen die Barbarazweige


Frohe Weihnachten!

Dienstag, 18. Dezember 2012

Veränderung!

By On 21:03
In der letzten Zeit hatte ich nicht gerade viel Zeit für den Blog oder das Kommentieren. Wenn ich einmal die Woche dazugekommen bin einen Post zu veröffentlichen, dann war das schon viel. Aber das ganze hat einen guten Grund - der Topfgartenwelt steht eine wirklich große Veränderung bevor. Es steht erneut ein Umzug bevor.

Allerdings geht es dieses Mal nicht von einem Bundesland in das andere, sondern eher von einer Straße in die andere oder viel mehr von einer Mietwohnung in ein eigenes Haus mit Garten. Gärtnern im Mietshausgarten ist zwar in Ordnung, doch war es für uns nicht die große Erfüllung. Man kann einfach nichts nachhaltig und frei gestalten und schon gar nichts wirklich ändern. Dennoch war ich froh selbst in dieser Übergangsphase über ein kleines Fleckchen Grün zu verfügen, wo ich zumindest ein bisschen mein eigener Herr sein konnte.

Bilder gibt es im Moment noch keine, das liegt jedoch nicht daran, dass ich keine gemacht hätte, aber ich möchte Euch den neuen Garten mitsamt seinem Inventar nicht im Schneeregen präsentieren.

Wie es scheint werden wir nun ein zweites Mal im Winter umziehen, geübt sind wir schon darin. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich das mit den Hochbeeten und den Pflanzen bewerkstellige. Aber das ist eine andere Geschichte.

Sonntag, 16. Dezember 2012

3. Advent!

By On 21:31
Wie die Zeit vergeht - nun haben wir schon wieder den 3. Advent. Der perfekte Zeitpunkt, um Euch meine nicht ganz perfekte Weihnachtsdeko zu zeigen. Ich möchte damit den Post von Margit über das Hochleistungsbloggen aufgreifen, von welchem ich mich sehr angesprochen fühlte. Natürlich kann jeder das zeigen bzw. bloggen was er möchte, doch auch ich habe langsam aber sicher das Gefühl, dass ich mit den vielen Hochglanzbildchen nicht mehr mithalten kann. Die Gründe dafür sind vielschichtig, aber wohl hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass noch keiner meiner Gärten richtig perfekt war. Jedenfalls fand ich es von Margit unglaublich toll dieses doch recht heikle Thema mal anzusprechen!



Nachdem ich Euch aber derzeit keine Schmuddelecken im Garten zeigen kann, wie manche andere Blogger, dachte ich mir, meine einfache Deko tut es auch. Bitte nicht falsch verstehen, es ist nicht so, dass ich noch nie Schmuddelecken im Garten gehabt hätte, aber bei einem 60m² großen Garten, können diese kaum entstehen.

seit heute sind im Garten meine LED-Sterne wieder zu sehen, kaum zu glauben, dass sie gestern noch unter einer tiefen Schneeschicht begraben waren



In der Wohnung habe ich keinen Platz für einen richtig großen Christbaum, daher habe ich mich für ein kleines lebendes Bäumchen entschieden, welches ich mit ebenso kleinem Christbaumschmuck und einer Lichterkette verziert habe. Der Baum ist alles andere als perfekt, noch ist die Deko selber gebastelt und bis ins letzte Detail abgestimmt, aber mir gefällt es.


damit ein bisschen Adventsstimmung aufkommt, habe ich diese Laternen aufgestellt


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen besinnlichen 3. Advent!!

Samstag, 15. Dezember 2012

Eiskristall!

By On 23:40
In der Wochenmitte war es bei uns recht frostig, ich glaube es hatte sogar mehr als -10°C und mein Auto war in der Früh jedenfalls ordentlich vereist. Kaum zu glauben, denn mittlerweile haben wir schon wieder  Plusgrade haben und der Schnee am Schmelzen ist. 


Das Bild habe ich mit meiner kleinen Kompaktkamera aufgenommen. Der Eiskristall befand sich auf einer Seitenscheibe meines Autos. Wahrscheinlich wäre es mit meiner Spiegelreflexkamera und der entsprechenden Beleuchtung besser geworden, aber um das gesamte Equipment auszupacken, fehlte die Zeit.

Von diesem Schneehäubchen ist auch fast nichts mehr übrig - das weihnachtliche Tauwetter hat sich leider auch im Salzburgischen breit gemacht. Eigentlich wollte ich am Wochenende noch ein paar Bilder im Tageslicht von der ganzen weißen Pracht machen, aber dafür bin ich wohl zu spät dran.


Dienstag, 11. Dezember 2012

Schnee?

By On 21:30
Laut Wetterbericht sollte es im Laufe des heutigen Abends aufhören zu schneien. Endlich! Wir haben in den letzten zwei Tagen Unmengen an Schnee abbekommen - es dürfte mittlerweile wohl ein halber Meter sein. Die Landschaft sieht aus wie in einem Wintermärchen - traumhaft - wenn da bloß nicht das Autofahren wäre. Gegen Ende der Woche sollte Tauwetter einsetzen, vielleicht kommt es doch ein wenig später und ich kann am Wochenende noch ein paar Winterimpressionen festhalten.

diese Bilder sind in Graz bei meinem letzten Steiermark-Ausflug entstanden - am Wochenende hat es auch im Süden von Österreich geschneit
 

und so sah es heute Abend im Salzburgischen aus - Schnee, Schnee und nochmals Schnee


von den Hochbeeten im Garten sieht man bald nichts mehr


die LED-Schneeflocken sind unter einer dicken Schneedecke verschwunden


der Garten versinkt im Schnee - laut dem Wetterbericht soll bereits am Ende der Woche Tauwetter einsetzen


Sonntag, 2. Dezember 2012

1. Advent!

By On 23:16
Wie die Zeit vergeht, nun haben wir schon den ersten Advent. In den letzten Tagen war immer so viel los, dass ich kaum zum Bloggen gekommen bin. Passend zur Jahreszeit gab es heute ein bisschen Schnee, leider ist nicht allzu viel davon liegen geblieben. 


Ich habe mich mal wieder für einen Adventkranz in rot entschieden, diese Farbe passt einfach am Besten in unsere Wohnung. In der spiegelnden Oberfläche der Kerzen und Kugeln findet sich das Ringlicht wieder :)


im Garten "blühen" noch ein paar Chrysanthemen, gezeichnet vom kalten Wetter der letzten Tage


Bei Bellaflora habe ich mir dieses Weidenkörbchen mit den Weihnachtssternen gekauft. Der Fliegenpilz ist übrigens auch von dort und ebenso die Mooskugeln. Übrigens halten sich die Weihnachtssterne schon seit zwei Wochen ohne Blätter verloren zu haben, das ist fast ein Rekord.


der Dickmaulrüssler lässt grüßen, er vergnügt sich in der ganzen Hecke


Sumpfblume Mrs. Hagerty hält dem Frost mit ihren rosa Blüten noch Stand, bei den anderen Pflanzen haben derzeit eher die welken Samenstände ihren großen Auftritt.


In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Lesern einen wunderschönen 1. Advent!

Montag, 19. November 2012

Mohn-/Sesamweckerl!

By On 22:48
So heute gibt es noch einen Post mit einem kulinarischen Thema. Letztes Wochenende habe ich Mohn- bzw. Sesamweckerl gezaubert. Gemacht habe ich sie aus einem einfachen, aber sehr schmackhaften Germteig.


Damit sie auch so richtig "echt" sind, brauchen sie auch die entsprechende Form und wie das geht, seht ihr auf den folgenden Bildern. Den Anfang bildet eine Teigwurst.


Hmm, wie sollte ich das nun beschreiben. Die eine Hälfte der Teigwurst wird zu einer Schlinge gelegt, die andere Hälfte wird durch diese Schlinge durchgezogen.


Am Ende hat man einen Knopf!


Bzw. mehrere davon!


Die Weckerl werden mit Ei bestrichen und anschließend mit Mohn oder Sesam bestreut. Gebacken werden die Teiglinge für etwa 15 Minuten mit einer Schüssel Wasser im Rohr auf ca. 200°C (Umluft).


Fertig!


Freitag, 16. November 2012

Pralinen selber machen!

By On 22:04
Letzte Woche habe ich mir eine Silikonform zum Gießen von Pralinen zugelegt. Unter der Woche war so viel los, dass ich es nicht geschafft habe, sie auszuprobieren. Aber heute war es soweit, am Nachmittag verwandelte ich unsere Küche in eine kleine Schokoladenfabrik. Ganz ehrlich ich hätte eine größere Patzerei erwartet, als es dann schlussendlich gewesen ist. Die Küche sah am Ende jedenfalls nicht wie ein Schlachtfeld aus. Doch das interessiert Euch bestimmt nicht :)

Für die Pralinen habe ich eine Zartbitterschokolade sowie eine weiße Schokolade besorgt und diese jeweils in getrennten Schalen im Wasserbad geschmolzen. Ich rate davon ab Schokolade in der Mikrowelle zu erwärmen, bis jetzt habe ich damit immer schlechte Erfahrungen gemacht, denn anstatt zu schmelzen ist sie mir verbrannt.



Zuerst habe ich die dunkle Schokolade geschmolzen und in die Silikonförmchen gefüllt. Zum Aushärten stellte ich das Ganze für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Danach kam noch die weiße Schokolade zum Einsatz.


Das Ergebnis ist doch gar nicht so schlecht geworden - hoffentlich schmeckt es auch!


Verziert habe ich die Pralinen mit blanchierten Haselnüßen, Cranberries und Pistazien.


Dienstag, 13. November 2012

Übersiedelung des Gartens - Teil 5!

By On 22:40
Mit der Übersiedelung des Gartens sind wir ja doch schon ein Zeiterl fertig - Gott sei Dank! Aber inzwischen hat sich noch so einiges getan und eigentlich bin ich noch immer nicht ganz zufrieden. Da wäre zum Beispiel das Blumenbeet neben dem Gewächshaus, es sieht wie Kraut und Rüben aus, obwohl ich schon so lange daran rumgewerkelt habe - nächstes Jahr werden wir es wohl terrassieren. Zum einen habe ich Euch noch nicht das Bild von March Simpson - nein, Scherz bei Seite - meinem Apfelbaum gezeigt. Er hat die Fahrt im Frühling bei ca. 100 km/h ganz gut überstanden, einzig die Frisur ist etwas zerzaust. Mittlerweile hat er sich schon gut im Garten eingelebt, litt wie letztes Jahr ein wenig an Mehltau und hat derzeit keine Blätter.


ein bisschen zerzaust aber ansonsten heil


Den Garten habe ich ein wenig umgestaltet. Zuerst stopfte ich alle meine Blumen und Stauden in das kleine Hochbeet. Dieses bot aber nicht allen Pflanzen einen optimalen Standort und bevor es zu  noch größeren Schäden und Ausfällen kam, siedelte ich die betroffenen Blümchen kurzer Hand um. Der nunmehrige Platz wirkt auf dem Bild zwar etwas Dunkelt, er liegt aber im Halbschatten.


Das kleine Hochbeet habe ich zweigeteilt. In der hinteren Hälfte wachsen nunmehr verschiedene Blumen und in der anderen Hälfte ein Teil meiner Kräuter. Nächsten Frühling möchte ich aber auch hier noch etwas verändern, vielleicht fällt mir in den nächsten Monaten etwas Gutes ein.

Sonntag, 11. November 2012

Goldener Herbst!

By On 22:01
Bis vor ein paar Tagen hatte ich das Gefühl der Goldene Herbst versteckt sich dieses Jahr vor mir, doch letztes Wochenende waren wir ausgiebig in Mattsee spazieren und der Wald präsentierte sich in einem wunderschönen Herbstkleid.

Blick auf den Mattsee


der Wald am Wartstein


im Garten zeigen Kirschen und Heidelbeeren ihr buntes Laub


Stielboviste im Wenger Moor


am Spazierweg durch das Wenger Moor Richtung Neumark hat man nun einen guten Blick auf die Moorlandschaft



im Garten haben wir in der Thuja ein Vogelhäuschen angebracht - mal sehen, ob es dieses Mal auch angenommen wird

Samstag, 10. November 2012

Ab geht die Post - Kresse unter Beobachtung!

By On 23:13
Der Garten hat bei mir schon vor ein paar Wochen dicht gemacht. Die Temperaturen sind kühler geworden, Schnee und Frost gab es bereits, frisches Gemüse und frische Kräuter gibt es erst nächstes Jahr wieder. Doch halt! Kresse kann man das ganze Jahr über fantastisch im Haus ziehen.

Laut Samenpäckchen hat die von mir gekaufte Gartenkresse, Sorte Grüne Krause (Lepidium sativum) eine Keimdauer von 1 bis 3 Tagen. Gestern Abend gesät, zeigen sich heute bereits die ersten Keimlinge, gerade einmal ein paar Stunden später.

Bitte nicht wundern, die Fotostrecke habe ich bereits im Februar angefertigt.

09.02.2012 -  einen Tag nach der Aussaat sind die Samen bereits gekeimt


10.02.2012 - in der Früh - die Keimblätter sind bereits zu sehen


10.02.2012 - am Abend - die ersten Blätter sind bereits deutlich zu erkennen und sie sind mittlerweile auch schon grün


ein paar weitere Stunden später war die Kresse erntereif