Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur.

Montag, 30. Juli 2012

Hagel!

By On 00:12

Heute Nachmittag gab es mal wieder ein heftiges Gewitter samt Hagelschauer. Nur noch knapp konnte ich mich mit dem Auto unter ein Tankstellendach retten.






Montag, 23. Juli 2012

Einfach gigantisch!

By On 22:13
Von dem ausufernden Wachstum meines Hokkaido habe ich Euch ja schon in einem der letzten Posts erzählt. Mittlerweile hat sich der Gute seinen Weg durch die Zaunlatten gebahnt und versucht nun die Straße für sich zu erobern. Aber er hat nicht mit den Gefahren gerechnet, die außerhalb des Hochbeetes, ja außerhalb des Gartens auf ihn lauern könnten. Konnte gestern noch nichts und niemand seinen Ausbreitungstrieb bremsen, wurde er heute ein wenig zurecht gestutzt, aber es wird wohl nicht lange dauern, bis er weiter wächst.


Eine ganz andere Überraschung bescherte mir die Zucchini-Sorte "Ronde de Nice". Fast völlig unbemerkt von mir wuchs unter einem dichten Blätterdach ein wahres Prachtexemplar von Zucchino heran. Er wog nach der Ernte sage und schreibe 2,6 kg!!


Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich noch einmal für die vielen Rezepte von Nervenruh bedanken. Ich habe mich schlussendlich für klassisch mit Faschiertem gefüllte Zucchini entschieden und es hat herrlich geschmeckt. Einen Teil der Ernte habe ich eingefroren, denn selbst zu dritt hätten wir nicht alles essen können.

Sonntag, 22. Juli 2012

Im Moment am Wallersee!

By On 12:57
Seit kurzer Zeit besitze ich ein neues Handy - natürlich mit eingebauter Kamera. Im Gegensatz zum Vorgängermodell liefert dieses Gerät so einigermaßen annehmbare Bilder. Daher lag es nicht fern, die neue Spielerei beim heutigen Segeltörn auszuprobieren. Die Blogger-App fürs Handy ermöglicht es, Bilder verpackt in einen Post online zu stellen. Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden.

Das Wetter war uns zwar nicht ganz hold, es nieselte und zudem wehte ein kühler Wind, aber mit dem richtigen Gewand, eingepackt von Kopf bis Fuß, war auch dieser Tag ein Genuss.




So schlimm die Wolken den ganzen Tag umher zogen, gekommen ist dann doch nicht viel. Gott sei Dank, denn in letzter Zeit gab es schon genug Regen.



Dienstag, 17. Juli 2012

GBBD im Juli 2012!

By On 22:12
Zum heutigen GBBD gibt es leider nur wenige Bilder, denn das permanent feuchte Wetter in der letzten Zeit ist nicht spurlos an meinen Blumen vorüber gegangen. Die Bodendecker-Rosen haben nach dem Umzug alle Blätter verloren, treiben nun aber wieder aus - alle drei - ich kann es kaum glauben!! Die billige Rose vom Hofer zeigt strahlend pinke Blüten, sieht aber ansonsten recht mitgenommen aus - eine Pilzerkrankung hat sie erwischt.
Den Pelargonien möchte ich demnächst einen eigenen Post widmen. Diese stehen vorwiegend unter Dachvorsprüngen und haben damit das Regenwetter gut überstanden.

die Ringelblumen, welche sich selbst ausgesät haben, bringen Farbe in den Garten



Konkardenblume


die ersten Borretsch-Blüten


Kap-Körbchen


die Schwarzäugige Susanne lässt sich ebenfalls nicht beirren


diese Kapuzinerkresse ist Gott sei Dank nicht von Läusen befallen



Übrigens sind alle Bilder in der Dämmerung mit Hilfe des Ringlichtes entstanden. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die gesamte Ausrüstung umfassend auszuprobieren, inklusive manueller Einstellungen. Aber das wird nachgeholt.

Samstag, 14. Juli 2012

Aus dem Garten!

By On 22:22
Land unter kann ich derzeit aus dem Garten vermelden. Vor einigen Tagen erreichte uns eine Schlechtwetterfront, die vor allem viel Regen und kühle Temperaturen mit sich brachte. Leider! Bis Mitte der Woche soll das Wetter so bleiben.
Schön langsam fürchte ich um meine Tomaten, denn wie Ihr wisst, ist bei einer derartigen Witterung die Braun- und Krautfäule nicht weit, überhaupt, wenn das Gewächshaus nicht mehr dicht ist.

Dennoch führte das feucht-heiße Wetter in den letzten Wochen zu einer wahren Wachstumsexplosion. Mein Hokkaido-Kürbis hat mittlerweile fast das gesamte Hochbeet erobert und die Paprika unter seiner Blattmasse begraben. Auch die Gurken versprechen eine üppige Ernte, allerdings haben sich diese bereits mit Mehltau angesteckt. Kein Wunder bei diesem Wetter.
Auf der Collage ist auch ein Zucchini der Sorte "Ronde de Nice" zu sehen. Dieser wird in den nächsten Tagen in der Küche verwertet werden. Hat wer ein gutes Rezept?


In einer kurzen Regenpause konnte ich heute die letzten Erbsen ernten. Ich muss sagen, mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.


Wie sieht es derzeit in Euren Gemüsegärten aus? Müssen Eure Pflanzen auch unzählige Regenschauer, vielleicht auch noch Hagel aushalten?

Montag, 2. Juli 2012

Importieren, Exportieren und Löschen von Blogs!

By On 17:58
In den vergangenen Wochen bin ich auf ein paar wirklich tolle Reiseblogs aufmerksam geworden, zum Beispiel den "Hallo Welt" Blog von Christina, "Blinkgewinkelt" von Inka und "Anders reisen" von Gerhard. Irgendwann startete auch ich einen Reiseblog, dessen Betreuung aber sehr oft ins Hintertreffen geraten ist und in letzter Zeit komplett vernachlässigt wurde. Mich um zwei Blogs gleichzeitig zu kümmern schaffe ich einfach nicht, außerdem habe ich einige Reiseberichte ohnehin über die Topfgartenwelt veröffentlicht. Aber wie kann man nun aus zwei Blogs einen machen?
Das ist gar nicht so schwer. Geht man unter den Blog-Einstellungen auf Sonstiges findet man eine Option, die es ermöglicht den Blog zu exportieren. Dieser Export umfasst allerdings nur die Posts und Kommentare, nicht aber die Vorlage. Abgespeichert wird die Datei als xls-File am PC. Genau diese Datei kann man anschließend in ein beliebiges noch bestehendes Blog importieren. Die importierten Artikel werden aber nicht automatisch veröffentlicht, dies muss händisch für jedes einzelne Post nachgeholt werden. Vielleicht ein bisschen mühsam, aber sollten sich die Labels ändern, doch ganz praktisch.
Genauere Informationen findet Ihr  auf der Google-Support Seite klick: hier.

Nun sind meine ganzen Reiseberichte inklusive der Mongolei-Reise wieder online verfügbar, mein stiefmütterlich behandeltes Reiseblog aber gelöscht. Eine Sorge weniger :)

Sonntag, 1. Juli 2012

Rhabarber-Muffins!

By On 18:37
Von unseren Vormietern haben wir einen großen Rhabarberstock übernommen, so kam ich gratis in den Genuss mal etwas Neues ausprobieren zu können. Vor kurzem waren die ersten Stangen reif und mussten verarbeitet werden. Als Basis nahm ich dieses Rezept, wandelte es allerdings ein wenig ab:

- 100g Butter
- 1/8 Milch
- einen Schuss Zitronensaft in den Teig (Achtung - der Zitronensaft und Milch müssen getrennt eingearbeitet werden, denn ansonsten flockt letztere aus)
- keine Glasur
- 4 Eier, wobei ich das Eiklar zu Schnee geschlagen habe und später gemeinsam mit dem Mehl und dem Backpulver unter die zuvor gut verrührte Masse untergehoben habe
- 250g Rhabarber hatte ich leider nicht zur Verfügung, sondern musste mich nur mit 100g begnügen

Das Ergebnis sieht toll aus und schmeckt auch gut!


Leider bin ich mit der Veröffentlichung dieses Rezepts etwas spät dran, aber den Grundteig kann man auch super für eine Kreation mit verschiedenen Beeren verwenden.