Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Dienstag, 27. August 2013

Terrasse (3)!

By On 22:58
Heute gibt es von der Front nicht so viel zu berichten. Es wurde fleißig weitergebaggert und der Kanal fertig verlegt. Die Piloten sind noch nicht eingeschlagen und auch die Sockeldämmung ist noch nicht angebracht, daran wird wohl morgen weitergearbeitet. 

Der Erdhaufen ist nunmehr nach vorne gewandert - ob das wohl alles Platz haben wird?


Die Gartenstiege hinterm Haus führt im Moment ins Nichts ...


... die Terrassentüre sollte man derzeit auch nicht benützen :)


immerhin ist die Terrasse schon abgesteckt


noch leben die Kürbisse - mal sehen wie lange noch

Montag, 26. August 2013

Terrasse (2)!

By On 22:53
Kaum zu glauben, aber heute war es soweit. Um sieben Uhr in der Früh rückte der Bagger samt Muldenfahrzeug an und der Terrasse ging es an den Kragen. Ein paar Stunden später war von ihr nichts mehr zu sehen, dafür gibt es nun einen tiefen Graben rund ums Haus.

Ausgangssituation - eine kaputte Terrasse


am Werk war ein 7 Tonnen-Gerät, welches sich Meter für Meter durch den Schutt kämpfte


neben dem Schutt musste auch der Betonkranz entfernt werden


Größenverhältnis Bagger - Haus


an drei Seiten wurde der Keller freigelegt, damit eine Sockeldämmung angebracht werden kann 


aufgrund der instabilen Terrasse wurde der Kanal zusammengedrückt 


hier werden gerade die Piloten angeliefert, auf welchen die neue Terrasse gegründet wird


morgen geht es weiter ...


Sonntag, 18. August 2013

Terrasse (1)!

By On 22:45
Montag in einer Woche ist es soweit und die Baufirma rückt an um der alten Terrasse den Garaus zu machen. Doch dafür mussten erst einmal einige Vorarbeiten geleistet werden. Jakob war die letzten Tage damit beschäftigt die alten Betonplatten so wie einen Teil des alten Kiesbetts zu entfernen (Gott sei Dank müssen wir nicht den ganzen Kies selbst wegräumen) und ich kämpfte mich mit verschiedenen Gartenscheren und sonstigem Gerät durch die Wildnis aus unbekannten Pflanzen und Winden, um die Terrasse wieder frei zu legen.


Die alte Terrasse bestand aus 250 Platten mit einem Gesamtgewicht von 4 Tonnen und Kies mit einem Gesamtgewicht von 7 Tonnen. Dazu kommen noch unzählige große Flußsteine, die die ganze Schüttung befestigen hätten sollen. Unter der Terrasse verläuft der Kanal, welcher jedoch aufgrund des hohen Gewichts der Steine, Platten und der Kieselsteine in die Ovale gedrückt wurde und nunmehr generalsaniert werden muss.


Holz, Platten, Töpfe und sonstiges Zeug mussten nun logistisch gut überlegt im Garten untergebracht werden, denn der Bagger wird ausreichend Platz zum Arbeiten benötigen.

auf der Gartenseite sieht die Terrasse derzeit so aus...


Im Hochbeet gedeihen Zucchini und Kürbis besonders gut. Leider kommen wir mit dem Essen nicht mehr hinterher...


... auch den Zwiebeln scheint es zu gefallen


Die Tomaten sind heuer eher meine Sorgenkinder, ich weiß nicht wie es Euch geht, aber meine Tomatenstauden sehen nicht gut aus. Sie wirken vertrocknet und krank, obwohl sie regelmäßig gegossen wurden.


Donnerstag, 15. August 2013

Der blanke Horror!

By On 23:04
Heute möchte ich Euch mal ein sehr praktisches Gartengerät vorstellen, welches ich gestern beim Discounter erworben habe - ein wirklich geniales Helferlein bei der Bekämpfung von hartnäckigem Unkraut, von dem sich derzeit jede Menge im Garten findet. Es handelt sich um einen Unkrautstecher, welcher im Stehen verwendet werden kann und auch mühelos die größten Löwenzahngewächse entfernt.


Wie ich Euch schon mal erzählt habe, lag der Garten schon einige Zeit brach als wir das Haus gekauft haben. So bot nichts und niemand den unzähligen Flugsamen Einhalt, sie konnten sich ausbreiten wie sie wollten. Das Ergebnis - wir haben kaum noch Wiese (Rasen brauche ich ohnehin nicht), aber dafür alles andere, wobei der Löwenzahn dominiert. Diese Pflanze wächst selbst bei großer Hitze und wenig Regen wie eben Unkraut! Alles andere muss vor dem Vertrocknen gerettet werden, Löwenzahn jedoch nicht....

Aber selten kommt ein Übel allein - unter den teils großen Blättern des Löwenzahns verstecken sich tagsüber die roten Nacktschnecken (Rote Spanische Wegschnecke). Da diese Verstecke im Moment jedoch so zahlreich sind - aufgrund der derzeitigen Gegebenheiten können wir noch nicht mähen - führte dies zu einer ganz fiesen Schneckenplage, der kaum noch beizukommen ist.


Nun verfüge ich aber über eine wirksame Waffe. Der Unkrautstecher lässt sich mit einem herzhaften Tritt auf das dafür vorgesehene "Pedal" leicht in die Erde treiben und schließt die "Zangen" sobald man ihn zum Körper zieht. Die Methode ist flott und verspricht Erfolg, dass die Pflanzen im kommenden Jahr weniger werden. Weniger Löwenzahn bedeutet zugleich weniger Schnecken...

Aja, auf dem Bild sieht man noch unsere kaputte Terrasse. Sie ist leider stellenweise um bis zu 25/30 cm abgesunken und rutscht nun in die Breite. Doch morgen in einer Woche geht es los und der Bau der neuen Terrasse beginnt!! Zugleich ist dies der Startschuss für das Umgraben eines Großteils des Gartens, denn auch der Kanal ist zu sanieren.

Zu guter letzt noch dieses Bild - diesen Zucchini habe ich heute geerntet, gewachsen ist er im Hochbeet bei seinen Kollegen vom letzten Mal. Dieses Exemplar war aber wirklich ein Brummer von mehr als 3 kg Gewicht.


Gute Nacht!

Montag, 12. August 2013

Zucchini-Schwemme!

By On 23:14
Nun ist es wieder soweit, die Zucchini-Schwemme ist eingetreten. Nachdem anfangs die unvollständige Küche ausgiebiges Kochen verhinderte, sorgte nun das schöne Wetter der letzten Wochen dazu, dass nun alles auf einmal reif wird. Mittlerweile wachsen an beiden Pflanzen jeweils zwei bis drei fette Zucchini und ich schön langsam nicht mehr weiß wohin ich mit den Früchten soll.

Das gute Stück wiegt 2,6 kg.


Zucchini Gold-Rush


Tomaten hätte ich gerne mehr, doch ich bezweifle stark, dass die Tomatenstauden noch lange durchhalten. Ich wäre schon froh, wenn überhaupt alle Tomaten reifen. Immerhin konnte ich heute die erste eigene Ernte genießen - reichlich spät wie ich finde.

Vilma, Black Cherry, Schlesische Himbeere


sie alle wurden samt Basilikum und Olivenöl zu einem leckeren Sugo verarbeitet



Gute Nacht!

Mittwoch, 7. August 2013

Herzstück!

By On 22:43
Das Herzstück eines jeden Hauses, jeder Wohnung ist wohl die Küche - ohne sie geht einfach nichts. Das musste ich selbst in den letzten Wochen feststellen. Aufgebaut war die Küche relativ rasch, doch dann fehlten die Platten und die Küche war somit nicht funktionstüchtig. Nach einer gefühlten ewigen Warterei konnten wir endlich die Arbeitsplatten abholen und Jakob begann mit dem Einbau der fehlenden Geräte. Das Ergebnis möchte ich Euch heute zeigen:


Gekauft haben wir das gute Stück beim schwedischen Möbelgroßhändler um die Ecke.


Nach einem halben Jahr Planung hatten wir uns endlich entschieden, wie sie aussehen sollte, lack-weiß mit dezenten Griffen ... und eine Kücheninsel sowie ein Jalousienschrank durften nicht fehlen.


Der Jalousienschrank musste unbedingt mit einem Auszug für den Wasserkocher und die Kaffeemaschine ausgestattet werden. Leider ist dieses Extra nicht serienmäßig lieferbar, daher musste sich Jakob etwas einfallen lassen. Er befestigte dafür zwei kurze Bodenauszugsschienen (Länge 30cm bei einer Schranktiefe von 40cm)  mit Hilfe von Passstücken im Schrank.


Damit es richtig komfortabel wird, hat Jakob im Schrank auch einen Stromanschluss vorgesehen. Welcher nun gut hinter den Tassen versteckt ist.

Nun, während wir fleißig im Haus gewerkt haben, haben sich die Pflanzen im Hochbeet verselbstständigt. Besonders die Gurken und die Zucchini überbieten sich im Moment hinsichtlich der Erträge. Mit dem Essen kommen wir jedenfalls nicht mehr hinterher, einiges habe ich dafür schon für den Winter eingefroren. 


Im Gegensatz zu den Gurken und Zucchini wird sich die Tomatenernte wohl in Grenzen halten. Die Pflanzen sehen jetzt schon aus wie ansonsten im Herbst.


Gute Nacht!