Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Montag, 26. Oktober 2015

Endlich Sonne!

By On 23:05
Heute zeige ich Euch ein paar Bilder aus dem Garten. Nach einigen Tagen mit vielen Wolken, Hochnebel und Nieselregen zeigte sich endlich mal wieder die Sonne. Ich habe mich so darüber gefreut, denn nun war es auch mir vergönnt ein paar leuchtende Herbstbilder zu knipsen.



Meine Chrysantheme, welche ich vor Jahren mal beim Discounter gekauft habe, läuft gerade wieder zur Höchstform auf. Sie fasziniert mich jedes Jahr wieder.


Ebenfalls die Fette Henne und alle ihre Nachkommen stammen von einer Discounter-Pflanze ab. Ich habe sie übrigens damals gemeinsam mit der Chrysantheme gekauft.


Der Phlox hat nur noch ganz wenige, fast farblose Blüten. Aber obwohl wir ihn heuer umpflanzen mussten, hat er ordentlich geblüht.


Die Hortensie ist heuer neu im Garten eingezogen. Ihre eigentliche Blütenfarbe ist weiß. Jetzt im Herbst trumpft sie aber mit ganz tollen Pinktönen auf.


Diese Herbstanemone ist ebenfalls frisch im Garten eingezogen. Sie wohnt nun seit etwa drei Wochen im großen Blumenbeet vorm Haus.



Das war es für heute auch schon wieder. Bis bald und baba!

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Herbstkranz!

By On 22:12
Ich habe Euch doch letztens erzählt, dass ich so viele Lampionblumen ernten konnte und damit eine Idee umsetzte, die ich schon vor langem mal in einer Zeitschrift gesehen hatte: Lampions auf einer LED-Lichterkette. Aber weil eine Lichterkette allein nichts hergibt, musste ein wenig Rundherum in Form eines Kranzes geschaffen werden. Da die Frühlingsdeko ohnehin nicht mehr passte, traf sich das ganz gut.


Die LED-Lamperl werden mit Hilfe einer Zeitschaltuhr gesteuert und so werden wir in der Früh wie abends freundlich begrüßt.


Bei einem Spaziergang konnte ich doch noch ein paar bunte Blätter entdecken - dieses Mal keine aus Holz. Aber das war es dann auch schon wieder mit den schönen Herbstmotiven in der Natur. Vielleicht gibt es doch einen goldenen Herbst.



Nachdem das Wetter draußen nun eher trist ist und sich die Sonne nur selten sehen lässt, sollte man die Tage so oft es möglich ist mit einem gemütlichen Frühstück mit selbstgemachter Marmelade und Granola beginnen.




Zum Abschluss möchte ich Euch noch diesen Deko-Strauß zeigen. Mir war es vor allem wichtig, dass er aus recht neutralen Farben besteht.


So, nun wünsche ich Euch aber eine gute Nacht.

Baba und bis bald!


Dienstag, 20. Oktober 2015

Einfahrt - Teil 2!

By On 23:17
Vielen Dank für die zahlreichen lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Mich freut es wirklich sehr, dass Euch meine Bilder so gut gefallen haben. Heute gibt es aber keine Kunstfotos zu sehen, sondern mal wieder einen kurzen Einblick in unsere Baustelle vorm Haus.

Jakob hat die letzten Wochenenden fleißig daran gearbeitet die Senke bei der Einfahrt wieder auszugleichen. Dafür war einiges an Kies notwendig. Leider fehlt noch immer ein Stückchen, aber das wird wohl erst im Frühling bearbeitet werden, wenn das Wetter wieder besser ist.


Die Arbeit ist langwierig und vor allem anstrengend.


Anstregend insbesondere deswegen, weil so viel an Detailarbeit zu leisten ist. Das Kiesbett ist teilweise um mehrere Zentimeter anzuheben.


Das vorläufige Ergebnis kann sich aber wirklich sehen lassen. Es ist eine tolle Aufwertung für die Einfahrt, die erst später einmal mit neuen Steinen gepflastet werden sollte.


Zum Schluss noch der Eckstein, der bei Granitleiste bislang gefehlt hat. Mir war er sehr wichtig, da er für ein abgerundetes Bild sorg. In weniger als drei Wochen kommt nun das Tor und der Zaun. Wir sind schon gespannt.


Bis bald und baba!

Samstag, 17. Oktober 2015

Ein letzter Hauch von Sommer!

By On 23:39
Das Wetter der letzten Tage hat sein Übriges getan und dem Garten ein spätherbstliches Aussehen gegeben. Ein wenig ungewöhnlich für gerade einmal Mitte Oktober, aber die Temperaturen liegen tagsüber nur knapp über 10°C und nachts lediglich ein wenig über dem Gefrierpunkt. Anscheinend gibt es heuer einen frühen Winter.

Nachdem also die Aussichten auf einen goldenen Oktober eher gering sind, haben wir heute unter anderem sämtliche Balkonblumen als auch die Dahlien entfernt.  Übrig geblieben von der ganzen Pracht ist nur noch ein kleines Sträußchen.


So schön diesen Sommer die Pelargonien geblüht haben, so mau war es bei den Dahlien. Außer ein paar Blüten ist nicht viel gewesen. Ich denke, es lag vor allem an den vielen heißen Tagen. Wir sind mit dem Gießen kaum nachgekommen. Jetzt, wo es kühler und vor allem nasser geworden ist, hätte es jede Menge an neuen Knospen gegeben.


Falls sich jemand fragt, wie ich die Bilder aufgenommen habe, damit so wirken, wie sie wirken. Ich habe mich mit der Lichtfarbe (AV) gespielt und zusätzlich noch die Helligkeit am PC bearbeitet.


Ist doch einmal etwas anders, oder? Die neue Kamera samt Festbrennweite eröffnet die Möglichkeit unzähliger Spielereien. Ok, AV beherrschte das alte Gerät auch, aber die Qualität war dann meist nicht sehr zufriedenstellend.


Bin gespannt, wie lange die Blümchen im warmen Wohnzimmer halten werden :)


Abgesehen von diesem Strauß  ist es auch im Haus Herbst geworden. Vor ein paar Wochen habe ich auch die perfekte Deko für die Diele im Wohn-Esszimmer gefunden. Schlicht aber wirkungsvoll!


Ich weiß, viele von Euch dekorieren gerne mit Naturmaterialien. Ich verwende solche eher selten, da mir einfach die Bezugsmöglichkeiten fehlen bzw. Zeit und Muße selbst alles zu sammeln.


Der Herbst ist bei mir eher in orange gehalten. Es passt gut zu unserer schwarz-weißen Einrichtung und den roten Sesseln. 


So, für heute reicht es aber. Ich wünsche Euch noch eine gute Nacht.

Bis bald und baba!

Sonntag, 11. Oktober 2015

Es ist Herbst geworden ...!

By On 23:26
Gefühlt ging es heuer sehr schnell, dass es draußen richtig herbstlich wurde. Wir haben schon seit ein paar Tagen recht kühles, überwiegend feuchtes und trübes Wetter. Im Garten kommen wir kaum hinterher alles winterfest zu machen, denn immerhin sollten die Töpfe vor ihrem nächsten Einsatz im Frühling auch gereinigt werden.

Aber nicht nur der Garten hält auf Trab, sondern auch der Laptop. Mein altes Gerät hat acht Jahre durchgehalten, doch jetzt seinen Geist aufgegeben. Leider! Ein neues musste her, da ich selbst den Blog nicht mehr richtig betreuen konnte. Seit drei Tagen begleitet mich nun ein neuer Laptop.

im Garten hat sich inzwischen nicht mehr besonders viel getan. Der Sonnenhut ist fast endgültig verblüht.


Einzig die Kapmageriten zeigen sich noch von ihrer vitalen Seite. Sie blühen noch immer sehr üppig. Nicht alle Pflanzen dieser Sorte sind winterhart. Daher bin ich gespannt, ob mein Exemplar den Winter übersteht.


Heuer konnte ich zum ersten mal die ersten Früchte der Lampionblume ernten. Ich habe sie dazu verwendet einen Kranz herbstlich zu gestalten, aber den zeige ich Euch ein anderes Mal.


Die Blätter der Weinstöcke als auch der Marille tragen schon eine herbstliche Färbung. Schön, oder?


Geerntet haben wir heuer wirklich sehr viel. Auf dem folgenden Bild seht Ihr Weinbergpfirsiche, Nektarinen und Himbeeren. Aus den Weinbergpfirischen wurde gemeinsam mit Zitrone, Thymian und Vanille eine leckere Marmelade - aus den Nektarinen Saft.



Die Kartoffelernte fiel eigentlich auch ganz passabel aus, obwohl es heuer sehr viele Hitzetage hatte.


Paprika gab es natürlich auch zu ernten, allerdings nicht mehr im Garten, sondern im Keller. Seit dem letzten Jahr bringen wir die Paprikapflanzen sobald es kühl wird immer ins Haus. Die Pflanzen werden einfach in einen Kübel mit Wasser gestellt und meist sind die Früchte innerhalb von ein paar Tagen reif.


Die allerletzten Schätze aus dem Garten sind Käferbohnen, ein paar Tomaten, Himbeeren, Zucchini und rote Rüben. Letztere waren allerdings angefressen und konnten nicht weiterverarbeitet werden.


Aus den Käferbohnen werden wir, sobald im Tiefkühler wieder Platz ist, Ritschert kochen. Bei den Bohnen gab es heuer ein eindeutiges Ernteplus.


Mit diesen hübschen Blümchen möchte ich mich für heute verabschieden.


Gute Nacht, bis bald und baba!

Montag, 5. Oktober 2015

Einfahrt - Teil 1!

By On 23:18
Ich habe es Euch ja schon vor Längerem mal erzählt, dass wir heuer eine neue Einfahrt bauen möchten - mit allem Bibabo. Ja, und jetzt ist es soweit. Der Grundstein wurde schon gelegt. Also auf geht's heute gibt es Bilder von der Baustelle vorm Haus.

Geplant ist ein elektrisches Schiebetor, ein separater Fußgängereingang sowie eine Müllcontainerbox und natürlich der Zaun selbst. Doch erst einmal muss der alte Mist weg. Den maroden Zaun haben wir ja bereits im Sommer entsorgt, nun folgte der alte Betonklotz bei der Einfahrt.



Dank des Baggers ging alles recht flott. Nachdem der Schutt weggeräumt und das Loch für das Fundament ausgehoben war, wurde die Schalung gebaut.



Zwei Tage später konnte man bereits das fertige Konstrukt bewundern. Die nächste Aufgabe war das Einbauen eines neuen Rigols.





Nachdem leider der PC heute einfach nicht will, gibt es nur wenig Text.

Bis bald und baba!